Landwirtschaft

Tradition meets Moderne – für eine naturbewusste Landwirtschaft

Landwirtschaft_1_2

Wir leben für unsere Landwirtschaft. Die Bewirtschaftung unserer Felder erfolgt bodenschonend, umweltbewusst und nachhaltig, damit ein gesunder Boden uns auch in der Zukunft noch Nahrung schenken kann.

Unsere 150 Jungbullen werden ausschließlich mit dem Futter aufgezogen, das wir selbst herstellen. Mais, Futtererbsen, Luzerne und Heu wachsen auf unseren Feldern völlig ohne Gentechnik heran und bilden eine gesunde Grundlage für ein hochwertiges und natürliches Endprodukt.

Darüber hinaus bauen wir an:
Weizen für gutes Brot, Gerste für leckeres Bier, Raps für feines Speiseöl

Geschichte

des Hehlinger Hofs

Von den Anfängen
Im Jahr 1970 legten Otto, Kurt und Alfred Schuster mit dem Bau eines landwirtschaftlichen Betriebes, der Ackerbau und Milchviehwirtschaft miteinander verband, den Grundstein für den Hehlinger Hof. Idyllisch gelegen zwischen Mudenbach und Wahlrod, direkt an der L 57, entstand dort “auf der grünen Wiese“ ein Familienbetrieb, dessen Erzeugnisse im Umland bald sehr gefragt waren. Auf Grund der hohen Nachfrage wurde nur zehn Jahre später der erste Hofladen eröffnet, in dem das Fleisch der hofeigenen Tiere angeboten werden konnte. Das Interesse an den Produkten und Erzeugnissen des Hehlinger Hofes stieg weiter an, so folgte im Jahr 1990 der Bau eines artgerechten Wohlfühlstalles für unsere Bullen, deren Fleisch in unserer Bauernhofmetzgerei verarbeitet wurde. Innerhalb von zwei Jahrzehnten entwickelte sich so ein geschlossener Kreislauf, der von der Aufzucht, über die Verarbeitung, bis hin zur Vermarktung der eigenen Produkte reicht.

…über die Modernisierung
Um dem steigenden Bedarf gerecht zu werden, wurde im Jahr 2000 auf einer Fläche von 450 Quadratmetern eine Hofmetzgerei gebaut, die Produktion, Verarbeitung und Verkauf der hofeigenen Erzeugnisse nach modernen technischen und hygienischen Standards ermöglicht. Durch diese Maßnahme war es möglich, unseren Kunden ein breitgefächertes und abwechslungsreiches Angebot an Wurst- und Fleischwaren aus eigener Herstellung anzubieten.

…bis zur Gegenwart
Heute ist der Hehlinger Hof ein hochmoderner landwirtschaftlicher Betrieb, der mit eigener Tierhaltung, Metzgerei und Hofladen seinen Kunden Fleisch- und Wurstwaren anbietet, deren Herkunft transparenter kaum sein könnte. Seit 2007 haben wir unser Angebot im Hofladen um einen Imbiss-Bereich erweitert, der für den kleinen und großen Hunger allerlei Köstliches für Sie bereithält. In den modernen Verkaufsräumen können Sie, neben unserem eigenen Sortiment, auch andere Produkte aus der Region erwerben. So ist der Hehlinger Hof heute ein zentraler Anlaufpunkt für regionale und nachhaltig erwirtschaftete Lebensmittel, deren Herkunft unsere Kunden nachvollziehen können!

Unser Einsatz

Damit es unseren Tieren und Feldern gut geht, ist jeden Tag viel Einsatz nötig:

Landwirtschaftsmeister Alfred Schuster
Landwirtin Franka Mörtter,
Diplom-Agraringenieur Johannes Schmidt und
Lohnunternehmer Jürgen Mörtter kümmern sich um die Bewirtschaftung der 150 ha großen landwirtschaftlichen Flächen und die optimale Versorgung der Jungbullen. So gewährleisten wir, dass es unseren Tieren durch gutes Futter und eine artgerechte Haltung gut geht!

Hehlinger Hof Betriebsspiegel:

150 ha Bewirtschaftungsfläche, davon:
10 ha Grünland
140 ha Ackerland, die sind aufgeteilt in;
Mais-Futter für unsere Tiere
Erbsen-Futter für unsere Tiere
Luzerne-Futter für unserer Tiere
Raps für Öl
Weizen für Brot
Braugerste für Bier

Hehlinger Hof Betriebsspiegel:

150 ha Bewirtschaftungsfläche, davon:
10 ha Grünland
140 ha Ackerland, die sind aufgeteilt in;
Mais-Futter für unsere Tiere
Erbsen-Futter für unsere Tiere
Luzerne-Futter für unserer Tiere
Raps für Öl
Weizen für Brot
Braugerste für Bier

Scroll to Top